Biografie

ItalianoDeutschFrançaisEnglish

Gervasio Tarragona Valli, Klarinette

Seit 2014 ist Gervasio Tarragona Valli Co-Solo Klarinettist in Hyogo Performing Arts Center Orchestra in Japan unter der Leitung von Dirigent Yutaka Sado.

2008. Im Alter von 19 Jahren, gewinnt Gervasio Tarragona Valli den ersten Preis des nationalen Wettbewerbs für junge Solisten von Jeunesses Musicales in Uruguay.

Seitdem trat er als Solist in Uruguay mit dem National Orchester (SODRE), Camerata de Montevideo, Jugendorchester des Kulturministeriums, Montevideo Symphonic Band und “Jeunesses Musicales Iberoamericain” Orchester auf. In Argentinien spielte er mit dem Bahia Blanca Sinfonieorchester, dem Jugendkammerorchester von Buenos Aires und Neuquen Sinfonieorchester und in Venezuela mit dem Simon Bolivar Blasorchester.

Als Solist, Orchestermitglied und Kammermusiker arbeitete er mit Dirigenten Dante Anzolini, Peter Eötvös, Piero Gamba, Jürg Henneberger, Christoph-Mathias Mueller, Tao Fan, Alex Klein, Glenn Price, Thomas Clamor, Christian Arming, Carlos Miguel Prieto und Marino Formenti, und Solisten wie Jens Lindemann, Peter Rösel, Nemanja Radulovic, Philip Quint, Giovanni Bellucci und Mitgliedern des Quatour Sine Nominelle zusammen.

Er erhielt das Klarinettendiplom am Montevideo Conservatorium mit Auszeichnung, wo er bei Gisella Hernandez studierte. Danach wurde er von der Nationalen Musikstiftung von Uruguay unterstützt, um sich in Argentinien und Venezuela weiterzubilden. Er war Mitglied des “El Sistema de Orquestas Juveniles” von Venezuela, wo er auch als Klarinettenlehrer arbeitete und Kinder aus schwierigen sozialen Verhältnissen unterrichtete.

Zwischen 2011 und 2013 studierte er bei François Benda im Master Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Basel. In 2013/14 studierte er am Haute Ecole de Musique de Gèneve bei Romain Guyot. Er besuchte auch Meisterkurse bei Walter Seyfarth, Markus Forrer, Karl Leister, Evgeny Petrov, Harry Sparnaay, Alain Damiens, Luis Rossi, Francisco Antonio Garcia, Ovanir Buosi, Cristiano Alves, Michael Webster, und Giullermo Marin.

Zusätzlich erweiterte er seine Kenntnis des Barockrepertoires in Meisterkursen bei Juan Manuel Quintana, Elizabeth Blumenstock und Manfredo Kraemer. Ausserdem hat er Erfahrung mit populären Stilrichtungen wie Jazz, Blues und Tango und musiziert mit angesehenen urugayanischen Musikern. Er war Mitglied des Tangoorchesters “Destaoriya”, das von Grammy-Preisträger Maestro Raul Jaurena dirigiert wird.

2010, führte er im Rahmen der SODRE Kammermusiksaison (das Nationalorchester des Rundfunks, Uruguay) Brahms’ komplette Kammermusikwerke für Klarinette auf. Diese Konzerte wurden live im nationalen Radio gesendet. Er war 2011 Mitglied des “Youth Orchestra of the Americas” (Artistic Leiter: Placido Domingo), bei einer Tournee durch Mexico.

Tarragona Valli repräsentierte Uruguay beim Ersten “Internationalen Klarinettenfestival Patagonia” (Neuquen, Argentinien, 2010), wo er mehrere Rezitals, auch mit Werken von Komponisten des 20. und 21. Jahrhunderts aufführte, und Klarinetten- und Kammermusikunterricht für Kinder gab. Ausserdem, spielte er am Internationalen Klarinettenfestival von Bahia Blanca-Argentinien. Er ist Begründer des renommierten internationalen “Montevideo Clarinet Festival“, das jedes Jahr in Montevideo stattfindet und die berühmtesten Klarinettisten und Musiker der Welt zu Gast hat.

Gervasio war Semi-Finalist beim Internationalen Wettbewerb Lissabon und Beijing International Music Competition. 2014, war er Gewinner des Ersten Preises beim Audi-Mozart Wettbewerb in Italien.

Er war Stipendiat bei “El Sistema de Orquestas Juveniles” von Venezuela, der Nationalen Musikstiftung von Uruguay, der Stiftung der Kunst-Uruguay und vom Ministerium für ausländische Beziehungen Uruguays, der Stirnimann Familie und der Hochschule für Musik Basel. Zukünftige Projekte realisiert er in Konzertsälen der Schweiz, Argentinien, Colombia und Uruguay.

Seit 2011 ist er geförderter Künstler für die Firma D’Addario Woodwinds®.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *